Brüns Holger

Holger Brüns wuchs in den Siebzigerjahren in Göttingen auf, wo er nach der Schule in der autonomen Szene aktiv war. Mitte der Achtzigerjahre zog er nach Berlin. Nach einer Schauspielausbildung gestaltete und leitete er diverse Bühnenprojekte als Darsteller, Dramaturg und Regisseur. Ab 2010 verlagerte sich sein Schwerpunkt zunehmend auf die Literatur. Zunächst mit eigenen Leseprogrammen, dann als Herausgeber des Sammelbandes "Olfen – Reisen ins internationale Freundschaftslager", schließlich als Autor von "Das Oderbruchbuch" und der Sommernovelle "Vierzehn Tage". "Felix" ist die autobiografisch geprägte Vorgeschichte des Ich-Erzählers, den Brüns schon in "Vierzehn Tage" auftreten ließ.

Felix

Holger Brüns

Felix

Albino Verlag

Preis 22,00 €*
  • Neu